Entwicklung eines Dynamischen Energie-Managers mit offenem 
oszillierendem Speichersystem (DEMooS)

2013-2015
Dietmar Deunert, Taco Holthuizen mit den Firmen Parabel Energiesysteme GmbH sowie ACX GmbH.
Forschung im Rahmen des Programms »Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand« (ZIM) des AiF.

INHALT

Entwicklung eines Dynamischen Energie-Managers mit offenem oszillierendem Speicher (DEMooS) für Heizung, Kühlung, Warmwasser und Strom als Kernkomponente für Lösungen im Bereich Altbausanierung und im Neubau. Dieser Energiemanager "DEMooS" soll die Umwandlung, Verteilung, Speicherung und Verbrauch der solaren und anderen erneuerbaren Energien so intelligent steuern und regeln, dass eine warmmietenneutrale Sanierung auf Null, bzw. EnergiePlus möglich wird.

Ziel der Anlagenentwicklung ist die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen in Gebäudeklimatisierung und Warmwasserversorgung. Hauptenergiequelle ist die Strahlungsenergie der Sonne, die über Kollektoren direkt oder über oberflächennahe Erdwärme gewonnen wird. Sekundärquellen sind PV-Strom für Wärmepumpen und Abluftwärmetauscher. Der regelmäßig angestrebte solarthermische Deckungsanteil von 100 % ist bisher nur durch den offenen oszillierenden Erdspeicher und die Kombination von 5 weiteren  Systemkomponenten (SK) möglich.

Der Energiemanager "DEMooS" ist ein modulares elektro- hydraulisches System bestehend aus sechs Systemkomponenten (mit Stromspeicher aus 7 Systemkomponenten):

  1. Wärme-Energiezentrale
  2. Strom-Energiezentrale
  3. Energiemanager Systemsteuerung
  4. Erdspeicher
  5. DEMooS  Auslegungs- und Berechnungstool
  6. Monitoring Browser
     

Energieforschung - Dynamischer Energie Manager von eZeit Ingenieure - Energiezentrale - Umwandlung, Verteilung, Speicherung und Verbrauch erneuerbaren Energien - eTank - Energiespeicherung - Energieeffizienz - Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand

Schema: Energiezentrale mit DEM


BMWi


Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand